Aroniabeere

Die Aroniabeere gehört zu der Familie der Rosengewächse und kommt ursprünglich aus dem östlichen Nordamerika. Dort gedeihen wilde Aroniasträucher auf unterschiedlichsten Böden. Bereits die Ureinwohner haben die kleinen dunklen Aroniabeeren gegen Erkältungen eingesetzt. Um 1900 trat die Aroniabeere ihre Reise über Russland bis nach Mitteleuropa an und wurde vor allem in Russland kultiviert. Sie fand dort Anwendung gegen hohen Blutdruck, Entzündungen und Arterienverkalkungen.

Reifezeit und Aussehen:
Die Reifezeit der Früchte beträgt etwa 80 bis 100 Tage, sie färben sich von grün zu purpurrot, bis sie letztendlich ihr typisches violett-schwarz erreichen. Das Fruchtfleisch wird dunkelrot. Die Blätter des Strauches sind glänzend tiefgrün und lederartig, im Herbst erstrahlen sie in einem intensiven Rot. Im Mai sind die Blätter fertig ausgetrieben, erst dann erscheinen die Blüten.